Herbstmeisterschaft

Regelwerk » Reglement 

Reglement

vom 17. Juli 2006 (Stand am 15. Juli 2013)

1. Allgemeine Bestimmungen


§ 1    Geltungsbereich
Dieser Erlass findet Anwendung auf die Forderungsspiele zwischen Mitgliedern der Gemeinschaft auf den Plätzen des TCL.

§ 2    Mitgliedschaft
1 Die Gemeinschaft besteht aus den Mitgliedern Benno Borg, Urban Lendl, Stephan Schwertberg, Rod Faber, Roger Hederer, Pat Cashpi, Carl-Uwe Strebel, Tobi Günthardt, Arnaud Boesch, Yves van Isevic und Thobele.
2 Die Aufnahme weiterer Mitglieder bedarf der Einstimmigkeit.

§ 3    Fairplay
1 Es herrscht der Grundsatz des Fairplays.
2 Vorbehalten bleiben die Ausnahmen gemäss §13.


2. Forderungen


§ 4    Legitimation
1 Jedes Mitglied kann jederzeit von einem anderen Mitglied gefordert werden.
2 Besteht eine hängige Forderung zwischen zwei Spielern, treten Wirkungen einer weiteren Forderung erst nach Austragung der hängigen Forderung ein.
3 Die Vorschriften über Re-Matches sind zu beachten.

§ 5    Annahme
1 Der Geforderte ist verpflichtet, die Forderung anzunehmen, sofern keine wichtigen Gründe entgegenstehen.
2 Das Spiel hat innert einer Woche seit Annahme stattzufinden.

§ 6    Weigerung
1 Weigert sich ein Mitglied, eine Forderung anzunehmen, erhält er eine Verwarnung.
2 Im Wiederholungsfalle entscheidet die Gemeinschaft unter Ausschluss des Säumigen über eine Rückversetzung in der Rangliste nach freiem Ermessen.


3. Spiele


§ 7    Austragung
Die Spiele finden auf den Plätzen des TC Leimental statt.

§ 8    Verhinderung
1Hat eine Partei es zu vertreten, dass ein Spiel nicht stattfindet, gilt der Match als verloren; Awards werden keine vergeben.
2 Hat keine bzw. haben beide Parteien die Nichtaustragung zu vertreten, so entscheiden sie einvernehmlich über ein weiteres Vorgehen; Nach Ablauf der Frist gemäss §5 Abs. 2 wird die Partie ersatzlos gestrichen.
3 Kann eine auf dem Spielplan angekündigte Partie nicht ausgetragen werden, sind dem Verantwortlichen (Herbstfather) innert 24 Stunden Grund und Verschiebedatum zu melden.

§ 9    Ordentliche Spiele
1 Es wird auf zwei Gewinnsätze gespielt, wobei ein dritter Satz im Tie-Break entschieden wird.
2 Es steht beiden Parteien frei, hinsichtlich des dritten Satzes abweichende Vereinbarungen zu treffen.

§ 10    Ausserordentliche Spiele
Unter besonderen Umständen können Spiele auf einen Satz gespielt werden; die Umstände sind im Matchbericht anzumerken.

§ 11    Aufgehoben

§ 12    Regeln
Es gelten die Regeln von Swiss Tennis.

§ 13    Trashtalk
Trashtalk ist erlaubt; auf diesbezügliche Beschwerden wird nicht eingetreten.

§ 14    Resultatmeldung und Matchbericht
1 Das Resultat und der dazugehörende Matchbericht sind dem Herbstfather so schnell wie möglich mittels Meldeformular zuzustellen.
2 Unvollständige Resultatmeldungen sind Gegenstandslos.
3 Die Parteien entscheiden einvernehmlich über die Aufteilung der Meldepflichten.

§ 15    Beschwerden
1 Beschwerden wegen Regelwidrigkeiten sind innert 48 Stunden nach Kenntnisnahme des Beschwerdegrundes bei lic. iur. Blochinger einzureichen; er entscheidet endgültig.
2 Richtet sich die Beschwerde gegen lic. iur. Blochinger oder gegen Roger Hederer (aufgrund der familiären Beziehungen wäre Blochingers Unvoreingenommenheit gefährdet) entscheidet der Herbstfather endgültig.

§ 16    Aktualisierung der Tabelle
1 Der Sieger einer Partie nimmt die bessere Position seines Gegners ein; der Verlierer und alle hinter ihm Klassierten rücken in diesem Falle einen Rang zurück, bis die Position des Siegers neu besetzt ist.
2 In den anderen Fällen ändert sich die Tabellensituation nicht.
3 Stets sind die unmittelbaren Änderungen aufgrund § 20 zu beachten.

§ 17    Aufgehoben

§ 18    Herbstmeister
Wer bei Saisonende die Rangliste anführt, ist Herbstmeister.


4. Awards


§ 19    Allgemeines
1 Im Anschluss an ein Spiel wird die Leistung jedes Spielers mit mindestens einem Award gekrönt.
2 Awards werden vom Gegner nach seinem Ermessen erteilt; den Begehren des Anderen muss nicht entsprochen werden.
3 Es dürfen maximal 3 Awards pro Spiel und Spieler vergeben werden.

§ 20    Kumulation von Awards
1 Hat ein Spieler drei verschiedene Awards von verschiedenen Gegnern je zweimal erhalten, steigt er unmittelbar an die Spitze der Tabelle.
2 In diesem Falle sind die Awards zu streichen.
3 Erfüllen zwei Kontrahenten gleichzeitig diese Kriterien, so übernimmt derjenige Spieler die Tabellenspitze, welcher zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle schlechter platziert ist. Sein besser platzierter Gegner erhält Platz 2.
4 Ab dem 15. Oktober der laufenden Saison ist Abs. 1 jeweils bis zum Beginn der neuen Saison ausser Kraft gesetzt.
5 Awards, welche gemäss § 20 Abs. 4 nach dem 15. Oktober verliehen wurden, sind in der Spielerübersicht mit einem * gekennzeichnet.

§ 21    Arten von Awards
Es können ausschliesslich die unter "Awards" aufgezählten Awards vergeben werden.

§ 22    Änderung des Reglements
1 Die Erlassbehörde kann Änderungen im Reglement jederzeit vornehmen.
2 Die Änderungen haben in Ausnahmefällen rückwirkende Kraft.
3 Änderungen können innert 7 Tagen seit Publikation angefochten werden.